Aktuelle Meldungen

05.05.2021

Vorhang auf für die Generalprobe zum 24h-Rennen

Die Fieberkurve steigt vor dem großen Saisonhöhepunkt auf der legendären Nürburgring-Nordschleife (3. bis 6. Juni): Ein letztes Mal haben die Teams am kommenden Wochenende beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen die Chance, ihre Einsatzfahrzeuge unter Wettbewerbsbedingungen zu testen – und die wird nur zu gerne genutzt. 85 Nennungen sind beim veranstaltenden ADAC Nordrhein in den vergangenen Wochen eingegangen, darunter praktisch alle Top-Teams. Über 30 Fahrzeuge in den gesamtsiegverdächtigen Klassen SP9 (GT3-Fahrzeuge) und SP-X (Sonderhomologationen) werden an den Start rollen. Nachdem das 24h-Qualirennen im vergangenen Jahr pandemiebedingt noch ausfallen musste, kann es in diesem Jahr unter den Vorzeichen eines umfangreichen Hygiene- und Infektionsschutz-Konzepts stattfinden. Dazu gehört, dass Zuschauer vor Ort leider nicht zugelassen sind. Doch die Fans verpassen bei der Vorbereitung trotzdem nichts, sondern können die ganze Action vom Nürburgring live im Stream erleben: Den gibt es am Sonntag (9. Mai) ab dem zweiten Qualifying am Vormittag live vom Nürburgring. Der nationale und internationale Stream ist über YouTube (www.youtube.com/24hnbr) sowie auf sporttotal.tv zu sehen. Den Stream, das Livetiming und einen ausführlichen Rennticker gibt es außerdem auf der offiziellen Homepage (www.24h-rennen.de) – dort finden sich außerdem aktuelle News, die Starterliste und Ergebnisse. Im linearen TV wird das Rennen auf #dabeitv unter MagentaTV ausgestrahlt. TV-Partner NITRO sendet eine Zusammenfassung am darauffolgenden Wochenende im Rahmen seiner Motorsport-Berichterstattung.

ANZEIGEN PDF-DOWNLOAD


05.05.2021

Partnerschaft für Sicherheit: Official Cars von Audi

„Der Schiedsrichter ist Luft“, sagt ein alter Regel-Merkspruch im Fußball. Gemeint ist, dass der Unparteiische sich aus dem Spielgeschehen heraushalten muss. Ganz ähnlich verhält es sich im Motorsport: Fahrzeuge, die die Rennleitung im laufenden Rennen auf der Strecke einsetzt, sollen das Geschehen auf keinen Fall behindern oder beeinflussen. Die Piloten von Intervention und Medical Car müssen deshalb nicht nur über viel Rennstrecken-Erfahrung verfügen. Sie benötigen auch ein adäquates Arbeitsgerät mit Genen, die aus dem Motorsport stammen. Für die sorgt beim ADAC TOTAL 24h-Rennen der Partner Audi Sport GmbH: Mit einer Flotte von 13 Official Cars unterstützt der Automobilhersteller den Klassiker auf der Nordschleife. Der Aufwand, der dafür betrieben wird, ist hoch – und wird gerechtfertigt durch das hohe Maß zusätzlicher Sicherheit, das mit ihrer Hilfe auf der Rennstrecke gewährleistet werden kann.

ANZEIGEN PDF-DOWNLOAD


05.05.2021

Statistik ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen

Sechs Auflage erlebte das ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen zwischen 2014 und 2019 bislang. Nachdem es im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, heißt es damit 2021 zum siebten Mal „Bühne frei“ für diesen offiziellen Prolog zum ADAC TOTAL 24h-Rennen. Dabei ist die Zielrichtung für die Teams hier nicht der Sieg, sondern die sorgfältige Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt – das zeigt schon der Blick auf die Statistik. Denn bislang gelang keinem Team nach einem Sieg beim Qualirennen auch der Triumph beim ADAC TOTAL 24h-Rennen. Unangefochtener Champion unter den Marken ist bis dato BMW: Drei Mal lag ein Münchner GT3 am Ende des sechsstündigen Rennens in Führung, zwei Mal war es ein Mercedes-AMG und ein einziges Mal Audi. Dafür schafften die Ingolstädter damals, 2017, auch das Double. Denn nachdem Phoenix Racing beim 24h-Qualirennen siegte, holte im 24h-Rennen dann ein Land-Audi den Sieg.

ANZEIGEN PDF-DOWNLOAD


20.04.2021

Vorbereitungen für das Rennen des Jahres gestartet

• Spannender Saisonauftakt auf der Nordschleife • Letzte Standortbestimmung beim 24h-Qualirennen am 8. und 9. Mai • Zeitpläne für 24h-Rennen und 24h-Qualirennen veröffentlicht Winterchaos beim Auftaktrennen und anhaltende Corona-Restriktionen machen es Aktiven und Organisatoren auf der Nürburgring-Nordschleife in diesem Jahr bislang wahrlich nicht einfach. Doch seit dem dritten April-Wochenende läuft endlich die Langstrecken-Saison in der legendären „Grünen Hölle“ – und schon der Auftakt beim ersten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) hatte es in sich: Packender Sport und stark besetzte Fahrzeugklassen machten Lust auf den weiteren Saisonverlauf, der vor allem auf einen Höhepunkt zuläuft: das ADAC TOTAL 24h-Rennen vom 3. bis 6. Juni. Nachdem sich die Räder inzwischen zum ersten Mal gedreht haben, geht es nun Schlag auf Schlag. Zum einen absolviert die NLS am 1. Mai einen weiteren Meisterschaftslauf, bevor es schon eine Woche später zum ADAC 24h-Qualirennen (8. und 9. Mai) geht: Sechs Stunden Rennen und jede Menge Fahrzeit bei den Trainingssitzungen erlauben dann das letzte Feintuning, bevor die Motoren bis zum 24h-Rennen fast einen ganzen Monat ruhen. Wer also bis Anfang Mai nicht perfekt aussortiert ist, der startet unter ungewissen Vorzeichen in das Rennen des Jahres am Fronleichnamswochenende.

ANZEIGEN PDF-DOWNLOAD


20.04.2021

Zeitplan ADAC TOTAL 24h-Rennen 2021

Bitte klicken Sie auf den Download-Button um den Zeitplan als PDF-Dokument zu laden.

ANZEIGEN PDF-DOWNLOAD


Ansprechpartner

ADAC Nordrhein Sportpresse
Pro Motion GmbH
Graseggerstraße 113
50737 Köln
Telefon +49 221 957434-84

Für allgemeine Anfragen erreichen Sie uns per E-Mail unter [email protected].

Fragen rund um Ihre Akkreditierung senden Sie bitte an [email protected].

Akkreditierung

Registrierung